Mutter-Vater-Kind: Wenn sich nicht alle einig sind

Stärken und Schwächen der Triade

Die Triade besteht aus 3 Beziehungen: der Mutter-Kind-Beziehung, der Vater-Kind-Beziehung und der Mann-Frau-Beziehung. Jede dieser drei Beziehungen ist gleichwertig und trotzdem völlig anders als die beiden anderen. Wie es gelingt, die Stärken dieser Konstellation zu nutzen und worauf zu achten ist, um nicht aus dem Gleichgewicht zu geraten: darum wird es an diesem Abend gehen. Fehlt eine der Bezugspersonen für das Kind, ist wichtig, seine Bedürfnisse und Fähigkeiten zu kennen, um einen guten Ersatz für die zweite Bezugsperson zu finden.

Was kann ich meinem Kind zutrauen? - Zur sozialen Entwicklung bis zum 4. Lj.

Was kann mein Baby oder Kleinkind schon? Was kann es noch nicht? Wie wird es möglichst selbständig ohne dass es überfordert ist? Was und wie lernen Kinder in den ersten vier Lebensjahren? Es genügt, dem Baby und Kleinkind den geeigneten Rahmen zu bieten, ihm Selbstwirksamkeit zu ermöglichen und es dabei zu begleiten, wie es sich seine eigenen Herausforderungen sucht und daran wächst. Das ist nicht immer einfach. Der Vortrag gibt Orientierung darin, was das Kind in welchem Entwicklungsabschnitt besonders interessiert, was es schon kann und was von ihm noch nicht zu erwarten ist.