Die zentrale Idee der Emotionellen Ersten Hilfe ist die Unterstützung und Bewahrung der emotionalen Bindung zwischen Eltern und Kind von Beginn an. Dabei geht die EEH davon aus, dass der feinfühlige und liebevolle Dialog der Erwachsenen mit ihren Babys nur auf der Basis eines entspannten Körpers gelingt. Deshalb werden in der Emotionellen Ersten Hilfe unterschiedliche körperliche Wege (z.B. bindungsfördernden Körperberührungen, Übungen zur Körperwahrnehmung sowie entspannungsfördernde Atemtechniken) eingesetzt, um die Kontakt- und Beziehungsfähigkeit der Eltern und Kinder zu verbessern und fördern.
---

Name Ort Qualifikation
Deutsch-Bosin Ines, Mag.a. Kufstein Psychotherapeutin, Fachberaterin für Emotionelle Erste Hilfe
Egerbacher-Anker Notburga Kufstein Psychotherapeutin, EEH-Therapeutin und Referentin
Faber-Ringer Miriam, Mag.a Innsbruck Erziehungswissenschaftlerin, EEH-Fachberaterin
Gruber-Knotz Claudia Kufstein Fachberaterin für Emotionelle Erste Hilfe, ZOI-Gruppenleiterin
Guóth-Gumberger Márta, Dipl. Ing. Rosenheim Fachberaterin für Emotionelle Erste Hilfe, Still- und Laktationsberaterin IBCLC
Henzinger Ursula Langkampfen Humanethologin, Dipl. Päd., EEH-Beraterin, Obfrau von ZOI-Tirol
Lesky Margit Sistrans EEH-Fachberaterin, Basic Bonding Kursleiterin
Mai Gabriela Mag.a Wörgl Klin. u. Gesundheitspsychologin, EEH-Fachberaterin
Schmid Corina Kufstein, Schubi-Du Fachberaterin für Emotionelle Erste Hilfe, IBCLC-Laktationsberaterin
Schnetzer Sigrid Kufstein EEH-Fachberaterin, LLL-Stillberaterin, Basic-Bonding Gruppenleiterin
Schoner Ursula, Mag.a Innsbruck Fachberaterin für Emotionelle Erste Hilfe, Qualifizierte Leiterin Schmetterlingsbabymassage, Basic Bonding Kursleiterin